SV Steyregg holt 2:2 in Hartkirchen

Auf einem sehr schwer bespielbaren Untergrund gingen wir bereits nach 6 Minuten durch Sascha Hornaus in Führung. Das frühe Führungstor hemmte in Folge den Spielfluss, es entwickelte sich in ein sehr zerfahrenes Spiel in dem Hartkirchen in der 36 Minute zum Ausgleich kam.

In der Halbzeit musste Peter Hartl verletzungsbedingt in der Kabine bleiben, was unserem Offensivspiel speziell in der Anfangsphase der 2. Spielhälfte nicht gerade gut tat. In Folge ließen wir leider die eine oder andere Einschussmöglichkeit ungenutzt. So kam es, wie es kommen musste und Hartkirchen konnte in der 64. Minute aus einem Weitschuss mit 2:1 in Führung gehen.

Unsere Mannschaft zeigte aber Moral und Charakter und Kämpfte am „ACKER von HARTKIRCHEN“ unermüdlich weiter. In der 77 Minute gelang Hartl Raimund schließlich der hochverdiente Ausgleich zum 2:2.

In der Schlussphase hatte Christoph Großschartner sogar noch das 3:2 auf den Fuß, scheiterte aber am herauslaufenden Hartkirchner Tormann.

Am Samstag, im Spiel gegen Tabellenführer Union Leonding hoffen wir, dass sich unsere Mannschaft noch einmal mit couragiertem Fußball in die lange Winterpause verabschiedet.

 

 

Bericht von ligaportal.at

In der zwölften Runde der 1. Klasse Mitte – powered by eybl – kam es zum Aufeinandertreffen zwischen dem UFC Hartkirchen und dem SV Steyregg. Beide Mannschaften benötigten dringend Punkte. Die Steyregger um oben dran zu bleiben und die Hartkirchner um sich von den Abstiegsrängen zu entfernen. Schlussendlich mussten sich beide Mannschaften nach gefälligen 90 Minuten mit jeweils einem Punkt zufrieden geben.

Steyregg mit Auftakt nach Maß

In den ersten Minuten dominierten die Gäste die Partie. Es dauerte nicht lange bis die Kitzler-Trupper mit 0:1 in Führung ging. Nach einem Eckball stand der Torschütze vom Dienst Sascha Hornaus goldrichtig und köpfte ein. Mit Fortdauer der ersten Halbzeit fanden die Hausherren besser ins Spiel und übernahmen mehr Spielanteile, hatten aber bei einem Stangenschuss zunächst noch Pech. In Minute 36 gelang den Hausherren der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich. Nach einer Maßflanke von Jiri Pravda traf Daniel Fasching. Praktisch im Gegenzug hatten die Gäste wieder die Führung am Fuß, scheiterten jedoch an der Querlatte.

Ausgeglichene zweite Halbzeit

Nach Seitenwechsel versuchten die Hartkirchner das Spiel zu machen und den Gegner unter Druck zu setzen, während die Steyregger ihr Spiel auf Konter auslegten. Nach einem zu kurz abgewehrten Eckball erzielte Mirsad Memic in der 64 Minute mit einem satten Weitschuss die erstmalige Führung der Gastgeber. In Folge dessen agierten die Steyregger offensiver und drängten auf den Ausgleich. In Minute 76 musste Thomas Schauer nach einem Hands und der darauf folgenden zweiten gelben Karte vorzeitig unter die Dusche. Den anschließenden Freistoß verwertete Raimund Hartl zum 2:2. In der Schlussphase hatten die Gäste sogar noch eine gute Gelegenheit auf den Siegtreffer, scheiterten jedoch an Goalie Philipp Ecker.

Markus Lüftner (Trainer Hartkirchen): „Aufgrund einiger Ausfälle bin ich mit dem Ergebnis recht zufrieden, auch wenn man bei einem so einem späten Ausgleichstreffer natürlich dem Sieg etwas nachtrauert. Ich denke wir haben heute auf dem tiefen Boden gute Kombinationen gezeigt und uns so gegen eine starke Mannschaft diesen Punkt sicherlich verdient.“