Unentschieden gegen Wallern 1b

Zum Auftakt der 23. Runde der 1. Klasse Mitte kam es zum Spitzenspiel zwischen dem Dritten, dem SV Steyregg, und dem Zweiten, der Wallern 1b. In einem sehr abwechslungsreichen Spiel waren die Hausherren dem Sieg sehr nahe, schlussendlich mussten sich jedoch beide Mannschaften mit einem Punkt zufrieden geben. Dieses Remis half jedoch beiden Mannschaften nicht wirklich.

Sehenswerter Führungstreffer

Die 250 Zuschauer sahen von Beginn an eine flotte Partie. Die Wallern 1b versuchte mit viel Ballbesitz die Partie zu kontrollieren. Die Gäste schafften es aber nicht viele Chancen gegen die gut organisierte Defensive der Steyregger herauszuspielen. In Minute 20 hatten die Wallerner jedoch Pech, als das Aluminium einen Treffer verhinderte. Steyregg schaffte es immer wieder mit schnellen Gegenstößen über das Paradesturmduo Hornaus/Hartl gefährlich vor das gegnersiche Tor zu kommen. Mit einer taktisch disziplinierten Leistung schafften es die Hausherren, dem Gegner das Leben schwer zu machen. Kurz nach der Pause gingen die Gastgeber in Führung. Nach einem Zuspiel von Hartl ging Florian Katzmayr zur Torlinie durch in spielte einen Stanglpass, Hartl deutete einen Schuss und ließ im letzten Moment für Hornaus durch, welcher unbedrängt zum 1:0 einschob.

Gashi rettet Wallern

In Minute 62 hatten die Steyregger die große Chance auf das 2:0. Nachdem sich Hornaus den Ball erkämpfen konnte, bediente er Hartl ideal, welcher aus aussichtsreicher Position knapp über das Tor schoss. In der Schlussphase warfen die Gäste natürlich alles nach vorne und wurden schlussendlich dafür belohnt. Nach einer etwas unglücklichen Kopfballabwehr stand Besfort Gashi goldrichtig und erzielte den wichtigen Ausgleich für die Wallern 1b. Steyreggs Goalie Schaumberger war trotz einer starken Leistung bei diesem Tor machtlos.

Helmut Arndoldner (Sektionsleiter SV Steyregg): „Wallern hat heute über weite Strecken mehr Ballbesitz und Spielanteile gehabt. Dennoch hatten wir die größeren Chancen. Wir waren heute sehr knapp dran diese Partie zu gewinnen, leider hat es schlussendlich nicht ganz gereicht. Dennoch bin ich heute mit der taktischen und spielerischen Leistung sehr zufrieden mit unserer Mannschaft.“

(Bericht: ligaportal.at)