SVWS holt Punkt in Haid

Nachdem die Union Haid gegen Steyregg bereits wie der sicherer Verlierer aussah, drehten die Mannen von Trainer Hans-Jürgen Wittek in der Schlussphase in Überzahl nochmals so richtig auf und sicherten sich einen für die Moral sehr wichtigen Punkt. Die Steyregger Aufholjagd wurde dadurch etwas unterbrochen.

Wöglinger bringt Steyregg in Führung

Zu Beginn der Partie tasten sich die beiden Mannschaften erstmals gegenseitig ab. Keines der beiden Teams riskiert etwas und so bleiben Chancen Mangelware. Die Gäste sind in der ersten Halbzeit dennoch die agilere Mannschaft und gehen in der 15. Minute durch Daniel Wöglinger mit 0:1 in Führung. Von den Hausherren ist in der Offensive in der ersten Halbzeit nichts zu sehen. Kurz nach der Pause erzielt Erkan Özdemir seinen dreizehnten Saisontreffer und erhöht auf 0:2

Ari trifft mit erster Ballberührung

Nachdem in der 55. Minute Steyreggs Katzmayr ausgeschlossen wird kippt die Partie jedoch. Haid spielt plötzlich wie ausgewechselt. In Minute 71 ist Philipp Mayr Stockinger nach einer Flanke zur Stelle und verkürzt auf 1:2. Nur sieben Minuten später erzielt der kurz zuvor eingewechselte Ari per Kopf mit seiner ersten Ballberührung den Ausgleich. In der Schlussphase drücken die Hausherren sogar noch auf den Siegtreffer, dieser sollte jedoch nicht mehr gewinnen.

Hans-Jürgen Wittek (Trainer DSG Union Haid): „Wir haben heute über 60 Minuten nicht gut gespielt, aber aufgrund der sehr starken letzten halben Stunde haben wir uns diesen Punkt verdient. Meine Mannschaft hat heute Moral bewiesen, daher bin ich zufrieden. Nächste Woche haben wir noch ein sehr wichtiges gegen ASKÖ Leonding ein sehr wichtiges Spiel, bei dem wir unbedingt Punkten möchten. Sollte uns das gelingen können wir zufrieden in die Winterpause gehen.Q

 

Quelle: unterhaus.at