Sieg im Testspiel gegen Landesligist SV Gallneukirchen

Ersatzgeschwächt musste die Kampfmannschaft des SV Steyregg gestern Abend zum Testspiel gegen Gallneukirchen auf der Verbandsanlage in Linz. Stammspieler wie Kapitän Hartl, Mittelfeldmotoren Aigner Michael und Kollmann Jan fehlten ebenso wie Abwehrhüne Steindl.

Dennoch ging Trainer Holzer mit Selbstvertrauen in das Spiel, konnte er doch auf unsere Steyregger Nachwuchstalente aus der U17 zurückgreifen. Mathias Feichtinger, Jakob Amin und Thomas Stöger durften alle von Beginn an auflaufen und sollten im Laufe der Partie allesamt mehr als überzeugende Leistungen abrufen.

Zu Beginn nahm Gallneukirchen etwas das Heft in die Hand, Steyregg agierte eher abwartend defensiv. Mit Fortschritt der ersten Hälfte gelang es unseren Jungs jedoch immer besser ins Spiel zu kommen, wodurch sich auch einige Nennenswerte Chancen ergaben. Mitte der ersten Hälfte dann der erste Warnschuss von Stürmer Wimmer, der halblinks aus 20 Meter Entfernung den Ball an die Latte setzt.

In der 30. Minute war es dann so weit. Nach einem schönen Angriff holt Steyregg in gut 18 Meter Torentfernung halbrechts einen Freistoß heraus. Mathias Feichtinger, der immer wieder mit tollen Aktionen aufblitzt, nimmt sich ein Herz und hämmert den Ball unhaltbar ins linke Eck – 1:0.

Die Führung sollte jedoch nicht lange währen. Nachdem der nächste Versuch unserer Konkurrenten noch durch eine gute Parade unseres Tormanns Haberleitner und einer Rettungstat auf der Linie zu Nichte gemacht wurde, gelang Gallneukirchen kurz vor dem Pausenpfiff doch noch der Ausgleich zum 1:1.

Halbzeit zwei sollte ausgeglichen weitergehen. Lange zeichnete sich ein 1:1 Unentschieden ab, keine Mannschaft konnte wirklich Druck erzeugen. Unsere Jungs waren dem Treffer vielleicht ein Stück näher. Als es nicht mehr für möglich schien, kam es anders, als gedacht. Coach Holzer beweist bei seinen Einwechslungen ein glückliches Händchen: Edeljoker Aleks Samcevic alias „der serbische Bomber“ kommt nach toller Kopfballvorarbeit von Sascha Hornaus aus gut sieben Metern zum Abschluss und knallt den Ball zum Sieg in die Maschen!

Alles in allem ein gelungener Test unserer Kampfmannschaft gegen einen starken Gegner, bei dem auch unsere Jugendspieler zeigen konnten, was sie draufhaben. Nun darf einen Tag regeneriert werden, bevor dann am Samstag um 12 Uhr das Aufbauspiel gegen St. Oswald/Freistadt auf der Verbandsanlage ansteht.