SVWS verliert Heimspiel gegen U. Leonding 1:3

Nachdem man nach den zuletzt gezeigten starken Leistungen bei Union Leonding Lunte gerochen hatte, was den Aufstiegskampf betrifft, wollte man zum Abschluss der Herbstrunde unbedingt drei Punkte gegen den SV Steyregg einfahren. Doch auch die Steyregger konnten mit 14 Punkten aus den letzten sieben Runde viel Selbstvertrauen tanken und gingen dadurch optimistisch in die Partie.

Leonding dreht Spiel durch Doppelschlag

Der Union Leonding konnte man zu Beginn des Spiels den großen Druck siegen zu müssen um an der Tabellenspitze dran zu bleiben anmerken. Die Neyder-Elf wirkte etwas verkrampft und im Kopf nicht richtig frei, wodurch die Leichtigkeit der letzten Spiele nicht zu sehen war. Steyregg strahlte durch im Konterspiel immer wieder Gefährlichkeit aus. So fiel auch das 1:0. Mathias Krennmayr überspielte zwei Gegenspieler und traf zur Führung. Es dauerte bis zur 33. Minute bis sich die Union Leonding von diesem Schock erholte. Nach Vorarbeit von Marijo Koparan traf Peter Wimmer zum Ausgleich. Nur zwei Minuten später sorgte Abwehrspieler Patrick Stefan dafür, dass die Neyder-Elf die Partie binnen zwei Minuten drehte.

Koparan mit der Entscheidung

Kurz nach Wiederanpfiff hatten die Gastgeber die große Möglichkeit auf den Ausgleich, doch konnten diese nicht nutzen. Im Anschluss nahm die Union Leonding das Spielgeschehen in die Hand. Mitte der zweiten Halbzeit sorgte Marijo Koparan mit einer sehenswerten Aktion für die Vorentscheidung. Der führende der Torschützenliste ließ zunächst zwei Gegenspieler aussteigen und setzte den Ball anschließend genau ins Kreuzeck. Die Union Leonding konnte dadurch trotz einer nicht optimalen Leistung einen wichtigen Sieg einfahren und überwintert dadurch als erster Verfolger von Herbstmeister Donau 1b auf dem zweiten Platz.

Herbert Neyder (Trainer Union Leonding): „Wir konnten heute mit dem Druck gewinnen zu müssen nicht gut umgehen und konnten so die ausgezeichneten Leistungen der letzten Runden heute nicht wiederholen. Dennoch haben wir einen wichtigen Sieg eingefahren und können somit nach einer tollen Herbstrunde sehr zufrieden in die Winterpause gehen. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft und bin davon überzeugt, dass wir nach einer guten Vorbereitung eine Chance haben ganz vorne mitzuspielen.“

Quelle: unterhaus.at

Hier geht es zum Heimspielankündiger: Heimspiel_2012_1110_U_Leonding