3:2 Auswärtsniederlage bei Union Leonding

Der Sportverein Steyregg beendet die diesjährige Meisterschaft somit am undankbaren 12. Tabellenrang. Somit muss um den Klassenerhalt in zwei Relegationsspielen gekämpft werden. Gegner ist Union St. Agatha, Spieltermine sind der kommende Donnerstag (18:45 Uhr in St. Agatha) und der kommende Sonntag (17 Uhr in St. Georgen). Nachdem der Sportplatz nach dem Hochwasser derzeit unbespielbar ist, wird das Heimspiel in St. Georgen ausgetragen.

 

Spielbericht (Quelle: unterhaus.at)

Der SV Steyregg stand vor dem letzten Spiel gegen die Union Leonding gehörig unter Druck. Um noch die Relegationspiele zu vermeiden musste man unbedingt gewinnen. Doch auch die Union Leonding ging noch ambitioniert in die Partie und wollte den zweiten Tabellenplatz absichern und so vor dem Lokalrivalen aus Doppl die Saison beenden. Schlussendlich musste sich die junge Steyregger Mannschaft trotz einer ansprechenden Leistung 3:2 geschlagen geben und muss somit in die Relegation.

Leonding kommt durch Pressing zu zwei Treffer

Die Gastgeber starten sehr engagiert in die Partie und zeigten, dass sie diese Partie unbedingt gewinnen wollen. Leonding fand zu Beginn nicht so richtig in die Partie und so kontrollierten die Steyregger das Geschehen. Nach einer halben Stunden kamen die Gäste besser ins Spiel und setzten die Hausherren mit einem aggressiven Pressing unter Druck. In der 34. Minute ging der Tabellenzweite dann durch Anu Khoonsongnoen in Führung. Kurz vor der Pause setzte Goalgetter Marijo Koparan energisch nach und irritierte so Tormann Daniel Windhager, was zum 0:2 führen sollte. Somit gingen die Gäste etwas entgegen dem Spielverlauf mit einer zwei-Tore-Führung in die Kabine.

Leonding Steyregg Dostal 160613 (2)

Spannende Schlussphase

Nach der Pause zeigte sich Steyregg nochmals sehr bemüht und so gelang ihnen auch in der 60. Minute der verdiente Anschlusstreffer durch Reinhard Schlick. Doch mit Fortdauer der zweiten Halbzeit ließen die wieder Hausherren etwas nach und das nützten die Leondinger in Person von Marijo Koparan aus. Der Torschützenkönig war nach einem Abpraller zur Stelle und erzielte aus spitzem Winkel das vorentscheidende 3:1. Eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit kamen die Steyregger dann noch zum Anschlusstreffer durch Thomas Brauner. In der Nachspielzeit wäre dann sogar fast noch der Ausgleich gefallen, doch Leondings Stefan Herbst hielt den Sieg seiner Mannschaft fest.

Leonding Steyregg Dostal 160613 (4)

Herber Neyder (Trainer Union Leonding): „Wir wollten unbedingt diesen Sieg, damit wir zumindest den zweiten Platz holen. Meine Mannschaft hat heute eine gute Leistung gezeigt und war auch um diesen Tick besser. Auch wenn es nicht für den Aufstieg gereicht hat, können wir mit dieser Saison sehr zufrieden sein. Wir sind dabei für nächstes Jahr eine schlagkräftige Truppe zusammen zu stellen und wollen dann auch natürlich wieder vorne mitspielen. Ich bin überzeugt, dass Steyregg die Relegation schaffen wird, da sie spielerisch eine gute Mannschaft haben und das auch heute bewiesen haben.“