U10/U11 – Ausflug in die Steyregger Höllweinzen

Um den zukünftigen Kampfmannschaftsspielern beizubringen, dass ein Fußballverein nicht nur aus Fußball besteht, sondern vor allem auch die Gemeinschaft wichtig ist, bietet die Nachwuchsabteilung des SV Steyregg auch Aktivitäten außerhalb des Fußballsports.

So traf man sich am Donnerstag, 30. August 2012 am frühen Abend um gemeinsam die Steyregger Höllweinzen zu erforschen. Das Interesse an der Führung durch die Höhle war sehr groß. 19 Kinder und 16 Erwachsene, darunter auch Eltern und Funktionäre des SVS, ließen sich die Chance nicht entgehen, an einer der sehr selten stattfindenden Führung durch die Steyregger Höhle teilzunehmen.

Nach einem kurzen Check der Taschenlampen im „Fuchsloch“ (Eingangsbereich der Höhle) ging es durch die erste von mehreren Engstelle ins Innere der Höhle. Diese Engstellen sind so niedrig und schmal, dass sogar unsere Kleinsten einige Meter durch robben mussten. Dies zahlte sich jedoch durchaus aus, so konnten z.B. ein kleiner See, diverse Inschriften, Stalaktiten und weitere interessante Naturschauspiele beobachtet werden. Nach ca. 1,5 Stunden war die höchst interessante Führung leider zu Ende. „Ma woa des geil…“, „Oida so cool…“,… die Begeisterung der Kinder war danach deutlich hörbar.

Da sich bis heute von den Eltern noch niemand gemeldet hat, kann man davon ausgehen, dass auch alle Kinder wieder den Ausgang gefunden haben ;-)! Verantwortlich dafür waren vor allem die beiden Gruppenführer Reinhold und Peter Plank, denen ein großer Dank für die tolle Organisation und sichere Führung durch die Höhle gilt!

Die Geschichte der Steyregger Höllweinzen kann unter der Homepage der Steyregger Naturfreunde unter folgendem Link nachgelesen werden:

http://www.steyregg.naturfreunde.at/Berichte/detail/12719

Bericht
Mario Wurm